AMONDIS MDK-/Kostenträger Dialog

Aufbereitung der Daten bzw. Verarbeitung für die Nachrichtentypen KAIN und INKA gemäß Prüfverfahren nach §275 Absatz 1c SGB V

In Erstellung befindet sich das neue AMONDIS Schnittstellen-Modul zur Aufbereitung und Verarbeitung der Daten für den §301 - Satzarten KAIN und INKA. Damit werden von AMONDIS MDK erstmals Daten für eine §301-Datenübertragung aufbereitet. Die Daten werden in der Folge von Ihrem §301-Konverter angenommen und entsprechend übertragen.

Diese Entwicklung bedient und verarbeitet Daten zum bzw. vom §301-Konverter. Es werden Daten für die Übermittlung, der in der PrüfvV vorgesehenen Informationen zwischen Krankenkassen und Krankenhäusern, bereitgestellt. Die Datenübermittlung durch die Krankenkassen erfolgt mit der Nachricht „KAIN“. Diese Sätze werden von Ihrem Konverter pro IK in ein zu vereinbarendes Verzeichnis für die Weiterverarbeitung durch AMONDIS abgestellt. Die Datenübermittlung der Daten der Krankenhäuser erfolgt mit der Nachricht „INKA“ AMONDIS legt die zu verarbeitende Datei ebenfalls in ein zu vereinbarendes Verzeichnis ab aus dem der Konverter die Daten gemäß Vorgaben verarbeitet.

Auf Grund der unterschiedlichen, im Markt eingesetzten Konverter und deren Logikern unterscheidet sich die Schnittstelle pro eingesetzten Konverter.
Derzeit entwickeln wir mit 3 verschiedenen- Hersteller.

  • ATOS - SEDI-Gate-RehaFACT
  • Com4Cure - IDB-CS

Für die Übermittlung sind Arbeiten sowohl in AMONDIS als auch am §301-Konverter für den Import und der weiteren Verarbeitung notwendig.

Für weitere Informationen steht Ihnen unser Vertrieb gerne und Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Telefon 08085 939-104 zur Verfügung.