Medical e-Shop

Medical e-Shop bietet mit dem Grundmodul bereits eine umfangreiche Anforderungsplattform mit vielen Standardfunktionalitäten an, der Anforderungsprozess mit Warenkorb, Hitliste, Freigabe und Auftragsstatusauskunft sind hier abgebildet. Das differenzierte Berechtigungssystem ermöglicht die Bildung von Artikelsortimenten zur Warenflusssteuerung und die abgestuften Freigabeberechtigungen für die User.

Ebenso steht eine Auftragsaufnahmefunktion für die Mitarbeiter in der Apotheke, im Einkauf oder im Lager zur Verfügung. Hier werden die von der Station freigegebenen Aufträge gesammelt, bei Bedarf nachbearbeitet und verdichtet zum Materialwirtschaftssystem weiterkommuniziert. Das integrierte Informationsystem weist den Anwender darauf hin, dass der Artikel bereits vor kurzem angefordert wurde oder die angeforderte Menge bestimmte Grenzen überschreitet. Durch diese Mechanismen werden Doppelbestellungen oder falsche Bestellmengen vermieden. Hitlisten werden automatisch erstellt und aktuell gehalten.

Wenn die Patientendaten aus dem KI-System eingebunden sind, können alle Anforderungen auch patientenbezogen formuliert werden. Sofern die Schnittstelle zu Ihrem Materialwirtschaftssystem eingesetzt ist, findet ein automatischer Stammdatenabgleich statt. Die Anforderungen werden ebenfalls im Hintergrund kommuniziert. Im Grundmodul können auch Artikelstammdaten manuell gepflegt werden. Damit können spezielle Zusatzprozesse wie z.B. Anforderung von Formularen, Stationsbedarf aus der Küche, Wäsche, Betten etc. realisiert werden.

Highlights

  • Mehrstufiges Freigabeverfahren
  • Dynamische Hitlisten
  • Integrierte Sortimentsgestaltung
  • Online-Arzneimittelliste
  • Sonderanforderungen mit Begründungspflicht
  • Freitextbestellung
  • Aktueller Auftragsstatus
  • Lieferscheinarchiv
  • Preisinformation für Anwender individuell einstellbar
  • Variable Warenkorbgruppierung / Applikationsformbezogene Gliederung
  • Individuelle Artikelsuchprofile
  • Folgeartikelmanagement
  • Favoritenlisten
  • Integrierter Kommunikationsserver zu
    • KIS
    • Apotheke/Materialwirtschaft
    • Kommunikation über e-Commerce-Plattformen
  • Patienten-/Fallbezug
  • Kein Installationsaufwand auf Seite der Anforderungsstellen
  • Skalierbar für alle Größenordnungen
  • Verfügbar auch als SaaS-Dienst (Software as a Service)
  • Besonders geeignet für komplexe Versorgungsstrukturen